Download Anpassung und Selbstbehauptung: Eine identitätstheoretische by Christa Paul PDF

By Christa Paul

Unter der von G. H. Meads Identitätstheorie abgeleiteten Annahme, dass Identitätsbildung und soziale Integration ein Zusammenwirken von Anpassung und Selbstbehauptung voraussetzt, untersucht Christa Paul in dieser Studie ein lebensgeschichtliches Interview mit einer Frau, die in den Jahren 1936 bis 1956 fürsorgerischer Kontrolle unterstand. Dabei interpretiert die Autorin die Nicht-Anerkennung dieser Frau als Opfer des Nationalsozialismus als Endpunkt eines – sich in deren Lebenslauf verstetigenden – subjektiv erfahrenen Scheiterns von Selbstbehauptung. Die Kontextualisierung des untersuchten Einzelfalls in den Rahmen von Heimerziehung der 50er und 60er Jahre des 20. Jh. führt dazu, staatliche Anerkennung eines in Verantwortungsbereichen des Staates ausgeübten Unrechts als Bedingung zu betrachten, die Identitätsbildung und soziale Integration befördern kann.

Show description

Read Online or Download Anpassung und Selbstbehauptung: Eine identitätstheoretische Studie zur Fürsorge in den Jahren 1936 bis 1956 PDF

Best german_15 books

Investmentsteuerrecht: Einführung

Dieses Buch bietet eine aktuelle und praxisnahe Einführung in die komplizierte Materie des Investmentsteuerrechts, die immer mehr an Bedeutung zunimmt, denn nach jüngsten Schätzungen besitzen schon ca. 60% aller deutschen Haushalte Anteile an Investmentfonds. Der Schwerpunkt der Darstellung im Buch liegt auf der Besteuerung des Anlegers.

Der Teufelspakt in frühneuzeitlichen Verhörprotokollen : Standardisierung und Regionalisierung im Frühneuhochdeutschen

This learn specializes in the systematic linguistic research of stereotypical constructions of statements concerning ‘pact with the satan’ as they've been recorded in several extant files of early smooth interrogations of ladies accused of witchcraft. in line with a supra-regional textual content corpus comprising greater than two hundred interrogation documents, the statements of the accused are tested for standardisation traits and for features of neighborhood language utilization; the findings are interpreted opposed to the historical past of political, social and cultural ancient references.

Aufgaben und Lösungsmethodik Technische Mechanik: Lösungen systematisch erarbeiten

In diesem Buch werden Lösungen zu Mechanik-Aufgaben systematisch erarbeitet und in einer strukturierten Lösungsmethodik dargestellt. Das hilft dem Studierenden das richtige mathematische Modell für die Aufgabenlösung sicher zu entwickeln. Diese Aufgabensammlung zeigt ausführlich alle dafür notwendigen Einzelschritte.

Vom „Unbehagen in der Kultur“ zur Trauer über Geschichte: Studien zur Psychohistorie des Geschichtsbewusstseins

Das Buch versteht sich als kritische Fortsetzung und Erweiterung der Kulturtheorie Freuds, die den unterdrückten Aggressionstrieb für das „Unbehagen in der Kultur“ verantwortlich macht. Es verweist darüber hinaus mit zahlreichen kulturgeschichtlichen Belegen auf eine eklatante Lücke in der mentalitäts-, genuine- und psychohistorischen Forschung, die bisher keinen Sinn für das Thema einer historisch-politischen Trauer entwickelt hat – von sporadischen Ausnahmen abgesehen.

Extra info for Anpassung und Selbstbehauptung: Eine identitätstheoretische Studie zur Fürsorge in den Jahren 1936 bis 1956

Sample text

Aus der Fürsorgeerziehung entlassene Mädchen bzw. jeder 22. Junge wurde danach im Jahr 1939 nach der Fürsorgeerziehung in eine Bewahranstalt eingewiesen. gekleideter Erzieherinnen, weil ihre Kleidung der Witterung nicht angemessen war. Auch im Heim, dessen Ausgänge bewacht waren, konnten sich die Mädchen nicht frei bewegen. Die Schlafkammern waren tagsüber abgesperrt. Die Mädchen waren in Gruppen unterteilt. Die Gruppen mit den Nummern 6 und 7 waren für schwererziehbare Mädchen. Die Nummer 8 war die sogenannte Heimgruppe, die Mädchen dieser Gruppe waren für die Bewahrung vorgesehen.

Röwekamp 1997, S. 67. , S. 65. Röwekamp 1997, S. 68f. Ayaß 1995, S. 99. 105 Die Arbeitsprämien sollten keine Bezahlung im eigentlichen Sinne sein, dienten aber als Leistungsanreiz. “107 Die Arbeitsprämien wurden im Laufe der 30er Jahre verringert, um die Anstaltskosten weiter zu senken. 108 Für Bewahrte, denen unterstellt wurde, sie könnten mit Geld nicht umgehen, war die Arbeitsprämie jedoch nur eine eingeschränkte Vergünstigung. 109 Ein weiteres Disziplinierungsmittel war eine in Aussicht gestellte Entlassung der Bewahrten nach zwei Jahren.

Sobald die Sorgeberechtigten der Bewahrung zustimmten, ob nun per Einwilligung der Eltern oder des Vormunds Petersen, beantragte das Jugendamt beim Pflegeamt, das jeweilige minderjährige Mädchen in Bewahrung zu übernehmen. Dabei schlug das Jugendamt auch eine Anstalt vor, in der das Mädchen untergebracht werden sollte. 65 Pflegeamt zuständig für prostitutionsverdächtige Mädchen und Frauen und solche, bei denen angenommen wurde, sie könnten sich zukünftig prostituieren. Pflegeämter waren in den 20er Jahren entstanden.

Download PDF sample

Rated 4.65 of 5 – based on 35 votes